NILS KERCHER

Facebook
Twitter @ancientpulse

Der Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist Nils Kercher lebt seit seiner Kindheit in einem Potpourri von Musik. Seine Großeltern improvisieren Zuhause auf ihren Violinen und so fängt auch er früh an,  Geige zu lernen. 


Als Teenie muss er mehrere Anläufe nehmen, um seine Eltern davon zu überzeugen, dass er Schlagzeug spielen will und bald darauf entdeckt er die westafrikanische Percussion. 


Er spielt in verschiedenen Bands und kann kaum warten, dass er endlich das Abi in der Tasche hat, um nach Afrika zu reisen, um dort   weiter zu lernen. 


Er liebt die Musikalität, der er dort überall begegnet und die auf einer der Sprachen Guineas „gut schmeckt“ und so einen sehr körperlichen Aspekt in sich trägt. 

Aus diesem Appetit heraus beginnt er auch Kora, eine 21-saitige afrikanische Harfe, zu spielen und entwickelt aus all diesen Farben seinen ganz eigenen Musikstil, der auf drei verschiedenen Alben zu hören ist: „Rhythms of Silence“, „Ancient Intimations“ und „SUKU-Your Life is Your Poem“, welches das britische Songlines-Magazin 2016 treffend als „this is not a copy and paste exercise, but genuine fusion“ beschreibt. 


Egal, mit welch ungewöhnlichen Kombination von Instrumenten er unterwegs ist, drückt er seine eigene Innenwelt mithilfe einer sehr persönlichen Gewürzmischung aus. 


Sein neuestes Album „Can You smell The Rain“ (13.März 2020) liess ihn seine alte Gitarre wieder auspacken und Geschichten erzählen, die das Persönliche mit dem Globalen verbinden, wie auf einem vertrauten Abendessen mit guten Freunden. Verknüpft mit seinem vielseitigen musikalischen Background entsteht daraus eine einzigartige  Kombination von Klang, Text und einem bestechenden urbanen Groove.   


Nils Kerchers Stimme ist ein Reisebericht von unserer Zeit.


“wunderbares neues Album...grossartige Songs 

übersprudelnd von Kora und fantastischem Gesang”


                                                                   BBC / UK

„...relaxed and authentic singing style which carries the lyrics well and, most importantly of all, he has something to say... This is no cut-and-paste exercise but a genuine fusion....often sounding as if it comes from the Real World catalogue.”

                                                      fROOTS MAGAZINE / UK

"This album offers a beautifully crafted dream-world of shifting rhythms and many layered voices…the insistent pulse creates an effect much like the music of Steve Reich.“  

                                                                       SONGLINES / UK

„...managing to convey both a vast Nordic soundscape and the intimcy of African village life...“ 

                                       R2 MAGAZINE RocknReel / UK

„jene schlichte, tief spürbare Authentizität eines Ensembles, dessen Mitwirkende sehr präsent an den Instrumenten und im Zusammenspiel inspirierend agierten. Improvisatorische Elemente, wie man sie aus dem Jazz kennt, kurze virtuose Passagen, klangliche Texturen, die geeignet wären, Komponisten wie Ludevico Einaudi zu inspirieren, und dann diese tiefen Trommelschläge, die direkt in den Bauch gehen... alles verschmolz zu einer eigenartig fremden, sehr ansprechenden Musik, die von einem Atemzug zum nächsten aus filigraner Leichtigkeit in packende Dramatik ausbrach.“   


                          Badische Neueste Nachrichten

“man kann diese CD in einer Endlos-Schleife laufen lassen”


                                                               RTBF / BELGIEN

“brilliant” 

                                            ROCKTIMES / GERMANY

„weltmusikalischer Freigeist, der seinesgleichen sucht"


                                                                 Musikreviews

„dichter und aufregend- abwechslungsreicher Klang ... virtuoser Koraspieler...  Songs... die einen als Hörer sofort einnehmen... Eine Brücke zwischen den Kulturen"   


                                  Deutschland Radio Kultur

“ein unkonventioneller und grossartiger Musiker...”


                                                            MAIN-RHEINER ZEITUNG

OK