Kira Kaipainen

Afrikanischer Tanz

mit Kira Kaipainen

Kurstermine

Afrikanischer Tanz
mit Kira Kaipainen (Tanz) und Nils Kercher (Musik)

Der afrikanische Tanz vermittelt natürliche, erdverbundene Kraft und innere Würde.
Die Vielfalt von Wirbelsäulen-, Schulter- und Ganzkörperbewegungen können alle Bereiche des Körpers neu beleben.

Nuancierte Live-Percussion ermöglicht unserem Tanz eine spontane Entwicklung von dynamischen zu weichen und meditativen Phasen. Wir antworten zum Klang der Djembé und anderen Instrumenten und die Musik antwortet auf unsere Impulse.

Das Üben von verschiedenen Bewegungen und Choreographien lässt uns einerseits neue Bewegungsmöglichkeiten erfahren, dient jedoch vor allem dem Prozess, in Einklang mit dem gesamten Kreis der Mittänzer/innen zu kommen.

Durch die Betonung der Individualität in unserer modernen Zivilisation ist etwas von unserem Sinn für Synchronizität verloren gegangen. Das grösste Geschenk des afrikanischen Tanzes kann gerade dieses innere Gefühl von Einheit sein, das in äusserer Form zum Ausdruck gebracht wird.

Meine eigene Erfahrung des afrikanischen Tanzes hat gezeigt, dass ein blosses Wiederholen der traditionellen Formen nicht den eigentlichen Inhalt möglich macht, den ich zu meiner grossen Freude in dörflichen Zusammenhängen erlebt habe: ein Verschmelzen in eine gemeinsame innere Bewegung. Die Hingabe für das Gesamte bringt den Kreis in Kontakt mit einer Quelle, die wie von alleine aus der Kreismitte heraus ihre eigenen Geschichten erzählt. Dann fängt der Tanz selbst an, durch uns zu tanzen.

Kira Kaipainen afrikanischer Tanz photo Rita NewmanKira Kaipainen (FIN): Nach intensiver Beschäftigung mit Körperarbeit und verschiedenen Tanzstilen nahm sie während wiederholter Aufenthalte in Guinea, Mali und Gambia (Westafrika)  Unterricht bei der künstlerischen Leiterin des Nationalballetts, Manana Cissé und anderen Tänzern/innen des ”Balletts Africaine”/Conakry und besuchte Fortbildungen am "Nationalen Institut der Künste" in Bamako / Mali.

In den Dörfern tanzte sie mit den Frauen, die bis heute ihren traditionellen Stil beibehalten haben und noch nie vor einem Spiegel getanzt haben.
Sie sieht Tanz als eine Brücke zur Schönheit, Würde und erdigen Kraft, die jede(r) im eigenen Körper finden kann.

Kira Kaipainen begann 1998 mit dem Spielen  westafrikanischer Instrumente, insbesondere der Djembé, des Balafons und Bolongs (westafrik. Bass) und nahm Balafonunterricht in Guinea und Mali. Seitdem tanzt, spielt und singt sie auf gemeinsamen Konzerten mit ihrem Partner Nils Kercher und gibt seit 2010 Trommel- und Balafonunterricht für Einzelpersonen, Kleingruppen und Schulklassen.

Bei Fragen zu Tanz- und Trommelunterricht bei Kira erreichst  Du sie per mail unter kira@musik-und-innerer-raum.de oder telefonisch unter 0228-345370.

Termine für Kurse und Workshops “Afrikanischer Tanz” mit Kira Kaipainen (Tanz) und Nils Kercher (Live Musik))

Afrikanischer Tanz: Termine für Kurse und Workshops mit Kira Kaipaine

siehe auch Djembe-Trommel-Workshops bei Bonn mit Nils Kercher

kira kaipainen and mama adama guinea conakry

Kira Kaipainen in Conakry mit Mama Adama, einer hrer Tanzlehrerinnen aus dem Nationalballett Guineas